News

Hier finden Sie aktuelle Neuigkeiten rund um unser Unternehmen!
Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie aktuelle Informationen
per E-Mail zugesandt. Einfach Ihren Namen, Firma und E-Mail-Adresse
eintragen und absenden.


Die hier zum Download angebotenen Bilddateien haben
eine Auflösung von mindestens 300 dpi.

Die Bilder dürfen ausschließlich von Zeitungen und Zeit-
schriften und nur für redaktionelle Veröffentlichungen
verwendet werden. 


Umbauarbeiten am Werk 2 abgeschlossen

09.2016

Die Umbauarbeiten am Standort Orbker Straße sind abgeschlossen. Die Sozialräume sowie die Büros der Betriebsleitung und Arbeitsvorbereitung des ehemaligen Verwaltungstraktes wurden komplett saniert und renoviert. Entstanden sind moderne Räumlichkeiten, die dem Neubau Werk 1 am Mergelweg entsprechen.

Eingeweiht wurden die neuen Räumlichkeiten Ende August mit einem Sommerfest zu dem alle Mitarbeiter mit ihren Familien eingeladen wurden. Die vielen Kinder kamen dabei auch nicht zu kurz. Ein spontan aufgebauter Pool sorgte für die nötige Abkühlung und viel Spaß bis in die Abendstunden hinein.


Download Pressetext

Download Bild, CMYK JPG

Download Bild, CMYK JPG


Hydra 8 Implementierung

09.2016

Für das 4. Quartal 2016 ist der Releasewechsel auf das MES System Hydra 8 von MPDV geplant. Bereits seit vielen Jahren nutzt Reuter eine Vielzahl an Funktionen des Hydra Systems, wie z.B. die Auftragsdaten- und Maschinendatenerfassung sowie die Zutrittskontrolle, Zeiterfassung und Personaldatenerfassung.

Mit Hydra 8 kommt die Prüfdatenerfassung hinzu, um den ständig steigenden Qualitätsanforderungen gerecht zu werden. So können Qualitätsmerkmale noch besser erfasst und Prozesse optimiert werden.


Download Pressetext

Download Bild, CMYK JPG


Glasfaserverstärkte Polycarbonatprofile

09.2016

Für die Klima- und Lüftungsbranche produziert Reuter ein glasfaserverstärktes Abdeckprofil aus Polycarbonat. Die Profile werden vollautomatisch inline gestanzt und abgelängt. Die Verarbeitung des Produktes zeichnet sich durch eine hohe Variantenvielfalt mit verschiedensten Stanzbildern und unterschiedlichen Längen aus. Alternativ wären bei diesem Kunden erheblich teurere und schwerere Stahlprofile zum Einsatz gekommen.

Was das Material auszeichnet: Der für Kunststoff sonst übliche Längenschrumpf wird durch den Glasfaseranteil stark verringert.


Download Pressetext

Download Bild, CMYK JPG


Weitere Investitionen in den Werkzeugbau

09.2016

Um auf Kundenwünsche noch flexibler und mit hoher Qualität reagieren zu können, wurde der Werkzeugbau im Werk 1 in den vergangenen Monaten weiter ausgeweitet und um ein Bearbeitungszentrum sowie zwei zusätzliche Erodieranlagen ergänzt.

Gearbeitet wird nun auf insgesamt drei Drahterosionsmaschinen und einer Senkerodieranlage.

Erstmusterprofile in Serienqualität können dem Kunden innerhalb kürzester Zeit für Praxistests zur Verfügung gestellt werden. Änderungen und Korrekturen an bestehenden Werkzeugen sind jederzeit kurzfristig möglich. Das bietet dem Kunden Sicherheit und spart Zeit und Geld.

Aber nicht nur in den Maschinenpark wurde weiter investiert, sondern auch personell. Seit Anfang Juli steht die Leitung des Werkzeugbaus unter der Führung einer erfahrenen Fachkraft und mit 2 Werkzeugmechanikern im 1. Lehrjahr wird weiter in die Ausbildung des Nachwuchses in diesem Bereich investiert.

Download Pressetext

Download Bild, CMYK JPG


7 Auszubildende starten ihre berufliche Zukunft bei Reuter

09.2016

Anfang August begrüßte Reuter 7 neue Auszubildende in den Werken Mergelweg und Orbker Straße. Mit insgesamt 11 Auszubildenden liegt die Ausbildungsquote aktuell bei 12% und somit deutlich über dem Bundesdurchschnitt. Ausgebildet wird bei Reuter zur Zeit in den technischen Berufen Verfahrensmechaniker Kunststoff / Kautschuk sowie Werkzeugmechaniker.

Fortlaufende Aus- und Weiterbildung ist im Bereich der Kunststoff Extrusion sehr wichtig.

Durch die betriebliche Weiterbildung kann Reuter die Fachkräfte für die Zukunft selbst ausbilden und somit wettbewerbsfähig bleiben und Arbeitsplätze sichern.

Download Pressetext

Download Bild, CMYK JPG


Vision wird Gegenwart - Nach 4 Monaten sind 8 Linien in Betrieb.

03.2016

Seit nunmehr gut 4 Monaten wird am neuen Unternehmensstandort Mergelweg am Westpoint in Detmold produziert. 8 Extrusionslinien und ein drittes Inline-Automatisierungszentrum wurden in Betrieb genommen. Zwei weitere Linien folgen in Kürze.

Herzstück des Neubaus ist die 5 Meter hohe Produktionshalle mit 2.400 Quadratmetern Fläche für Produktion, Werkzeugbau und Hochregallager. Mitarbeiter und Besucher können direkt aus dem Konferenzraum einen Blick in die Fertigung werfen.

Nichts deutet mehr auf die Baustelle zurück, die man hier noch vor 4 Monaten vorgefunden hat. Noch fehlende Außenwerbeanlagen am Gebäude werden Mitte April installiert.

Die Geschäftsführung, ebenso wie die Kollegen aus Produktion, Werkzeugbau, Technik und Verwaltung haben sich mittlerweile gut am neuen Standort eingelebt. Die Büros der Verwaltung liegen direkt oberhalb der Produktion, für kurze Wege und schnelle Reaktionszeiten ist also gesorgt.

Besonderen Wert wurde auf die Ausstattung der Arbeitsplätze und der Sozialbereiche, wie der neue Pausenraum, gelegt: Entstanden sind helle und moderne Räumlichkeiten, die das Arbeiten in einem angenehmen und ruhigen Umfeld ermöglichen.

Schon bald beginnen die Umbauarbeiten am Produktionsstandort Orbker Straße. Auch dort sollen die Sozialräume an den Standard des Neubaus angepasst werden. Die Planungen liegen zur Zufriedenheit aller in den Händen der Mitarbeiter zusammen mit dem Betriebsrat.

Download Pressetext

Download Bild, CMYK JPG

Download Bild, CMYK JPG


Energie-Scouts bei Reuter

03.2016

Reuter setzt weiterhin stark auf die Themen Nachhaltigkeit und Energieeffizienz. Im Projekt "Energie-Scouts OWL" machen sich Auszubildende in den Themenfeldern Energie- und Ressourceneffizienz fit. Als "Energie-Scouts" decken sie Schwachstellen im Betrieb auf, entwickeln Lösungen und sammeln im Team wertvolle Projekterfahrungen. So leisten sie einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz, sensibilisieren ihre Kolleginnen und Kollegen und sparen bares Geld.

Bei Reuter sind derzeit 5 "Energie-Scouts" an der Arbeit. Projektstart war Mitte Februar. Nach dem Besuch von Fachworkshops im März haben die Auszubildenden dann bis Ende August Zeit, betriebliche Einsparprojekte zu entwickeln und umzusetzen. Anschließend können sie sich mit ihren Ergebnissen am Wettbewerb "Energie-Scouts OWL 2016" beteiligen. Für die drei bestplatzierten Teams gibt es Prämien von über 2.000 Euro.

Download Pressetext

Download Bild, CMYK JPG


Vision wird Gegenwart - Innovations- und Ausbildungszentrum fertiggestellt

12.2015

Seit Ende Oktober wird am neuen Unternehmensstandort Mergelweg am Westpoint in Detmold produziert. Mit 2.400 Quadratmetern stehen hier in einem hochmodernen Umfeld mehr als 50 Prozent zusätzliche Produktions- und Lagerfläche zur Verfügung.

Durch das stetige Wachstum der letzten Jahre sowie eine große Anzahl aktueller Neuprojekte waren die verfügbaren Kapazitäten im Werk Orbker Straße nicht mehr ausreichend.

Am neuen Standort wird derzeit auf 8 Produktionslinien gefertigt. Eine Erweiterung auf bis zu 10 Linien in naher Zukunft ist geplant.

Hochautomatisierte Prozesse und Inline-Bearbeitungszentren garantieren hier eine hohe Produktqualität zu einem ausgewogenen Preis-/ Leistungsverhältnis.
Ein weiterer Schwerpunkt in der neuen Produktionshalle liegt auf der Fertigung oberflächenveredelter Profile unter Verwendung von Papier- oder Heißprägefolie.

Reuter setzt an diesem Standort gezielt auf die Abkopplung von Serienproduktion und Bemusterungen. Im hauseigenen Werkzeugbau werden Extrusionswerkzeuge gefertigt, im Technikum zur Serienreife gebracht und weiter optimiert.

Zudem ist es durch das ruhige und moderne Umfeld möglich, die Aus- und Fortbildung unserer Mitarbeiter weiter zu intensivieren.

Neben einem Teil der Produktion ist nahezu die gesamte Verwaltung in den neuen Gebäudekomplex umgezogen. 

Das Werk Orbker Straße als Standort für die Serienproduktion bleibt selbstverständlich weiter erhalten. Dort wird derzeit auf 16 Extrusionslinien gefertigt.

Download Pressetext

Download Bild, CMYK JPG

Download Bild, CMYK JPG


Zukunft gemeinsam gestalten. Die neuen Broschüren liegen für Sie bereit.

05.2015

Nachdem unser neuer Internetauftritt bei unseren Geschäftspartnern gut angekommen ist, möchten wir Ihnen nun auch die dazu passenden Broschüren vorstellen.

In der neuen Imagebroschüre erfahren Sie noch mehr über unser Unternehmen, unsere Leitlinien und die Unternehmensphilosophie.

Die neue Technikbroschüre verschafft Ihnen weitere Eindrücke zu unseren Kernkompetenzen in Technik und Produktion.

Sie finden die neuen Broschüren im Download-Bereich der Internetpräsenz. Gedruckte Fassungen liegen ebenfalls vor. Sollten Sie hiervon Ihre eigenen Exemplare noch nicht erhalten haben, schreiben Sie uns, wir schicken sie Ihnen gerne zu.  

 

Download Pressetext

Download Bild, CMYK JPG

 


Ressourcen schonen durch Energiesparen: Erfolgreiche Zertifizierung nach DIN EN ISO 50001.

05.2015

Neben der Zertifizierung nach DIN ISO 90001:2008 wurde das Energiemanagement der Paul Reuter GmbH & Co.KG im April vom unabhängigen Prüfdienstleister DQS nach der weltweit gültigen Norm ISO 50001 zertifiziert.

Angesichts der Energieverknappung und steigender Energiekosten wird das Thema Energiemanagement auch in mittelständischen Unternehmen immer wichtiger. Ziel eines Energiemanagements nach ISO 50001 ist die kontinuierliche Verbesserung der energiebezogenen Leistung eines Unternehmens.

Der Energieverbrauch soll in Zukunft noch genauer gesteuert werden um Einsparungen im Verbrauch zu realisieren. Im Gegensatz zu punktuellen Einsparungen hilft das Managementsystem, die Effizienz dauerhaft zu steigern. Alle Ebenen, jeder einzelne Mitarbeiter ist mit einbezogen und wird gezielt geschult. Vor der erfolgreichen Zertifizierung haben die Auditorenteams der DQS drei Tage lang vor Ort die Prozesse an den einzelnen Standorten genau analysiert.

 

Download Pressetext

Download Bild, CMYK JPG

 


Intelligente Vernetzung von Produktion und Gebäude - Kooperation mit Weidmüller geplant.

05.2015

Für das im Bau befindliche neue Innovations- und Ausbildungszentrum am Standort Westpoint in Detmold plant Reuter die Zusammenarbeit mit dem Elektrotechnik-Spezialisten Weidmüller.

Das Detmolder Familienunternehmen setzt sich seit mehr als 40 Jahren für Themen der Nachhaltigkeit ein und gewann dafür bereits zahlreiche Auszeichnungen.

Weidmüller gehört seit Jahren zum Kundenstamm. Für die Elektronikbranche fertigt Reuter unter anderem Leiterplattenführungsprofile und Abdeckungen für elektronische Baugruppen. Auf Weidmüller als Geschäftspartner für den Neubau ist Reuter im Rahmen eines Tages der offenen Tür aufmerksam geworden. Daraufhin hat sich der Kontakt intensiviert und nun werden bereits gemeinsam Potenziale und Möglichkeiten analysiert. Für den Neubau am Westpoint soll in Zusammenarbeit mit Weidmüller ein Messstellenkonzept entwickelt werden - für energieeffiziente Produktionsprozesse von Beginn an.

Im Rahmen des Energiemanagementsystems und der gerade erworbenen Zertifizierung nach DIN EN ISO 50001 ist dies ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Zukunft.

 

Download Pressetext

Download Bild, CMYK JPG

 


Eingefärbtes Polycarbonat - die Alternative zu Aluminium.

05.2015

In einer früheren Ausgabe unseres Newsletters haben wir bereits auf die Möglichkeit der Substitution von Aluminium durch Kunststoffe mit Heißprägefolien aufmerksam gemacht. Diese Folien sind jedoch nicht besonders kratzfest; zudem verfügt ein Standard-Thermoplast wie zum Beispiel Polystyrol je nach Einsatz über eine zu geringe Bruchfestigkeit.

Hier bietet mit Silberbatch eingefärbtes Polycarbonat eine optimale Alternative.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • hohes Einsparpotential gegenüber Aluminium
  • hohe Bruch- und Kratzfestigkeit
  • erhöhte Wärmeformbeständigkeit
  • hervorragende Einfärbemöglichkeiten
  • beeindruckende Optik: reflektierende Metallpigmente
  • gute technische Verarbeitungsmöglichkeiten: Dichtungen in der gleichen Farbe können anextrudiert werden.

 

Download Pressetext

Download Bild, CMYK JPG

 


Neues Innovations- und Ausbildungszentrum für 2015 geplant

12.2014

In unserem Innovations- und Ausbildungszentrum erproben wir zukunftsweisende Werkstoffe, optimieren Bestehendes und transferieren exzellentes Know-how auf unseren Nachwuchs. Zudem werden im dort ansässigen Werkzeugbau Extrusionswerkzeuge gefertigt und im Technikum zur Serienreife gebracht.

Nach Bauabschluss im Mai 2015 stehen uns mit 2.400 Quadratmetern insgesamt 50 Prozent mehr Produktionsfläche zur Verfügung. Auf bis zu 10 zusätzlichen Linien fertigen wir dort anspruchsvolle Produkte in hochautomatisierten Prozessen und gewährleisten ein ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

Download Pressetext

Download Bild, CMYK JPG

 


Modernste Verfahrenstechnik garantiert Prozesssicherheit

12.2014

Seit Mitte des Jahres verfügt Reuter über eine neue Anlagentechnologie, mit der es möglich ist, hochpräzise Gehrungsschnitte direkt im Inlineprozess durchzuführen. Das Fertigungsverfahren kommt zum Beispiel für die Branche Klima- und Lüftungstechnik oder den Filterrahmenbau zum Einsatz.

Zusätzlich zum Gehrungsschnitt können noch weitere Bearbeitungsschnitte, wie das Einbringen von Löchern, realisiert werden.  

 

Download Pressetext

Download Bild, CMYK JPG

 


Die Zukunft im Visier: Neues Corporate Design und Relaunch der Unternehmens Website

05.2014

Seit dem 01. Mai 2014 präsentiert sich die Paul Reuter GmbH & Co.KG auf
einer neuen Internetseite mit vielen Informationen rund um die Herstellung
von Kunststoffprofilen. Dabei ist das Unternehmen einen mutigen Weg ge-
gangen, denn auch das seit bereits 60 Jahren bestehende Logo wurde dabei
verändert und das Layout auf ein modernes und frisches Corporate Design
angepasst.

Das neue Design zeichnet sich durch ein modernisiertes Seitenlayout und eine
klare Bildsprache aus. Produkt- und Leistungsthemen werden gut strukturiert
und übersichtlich präsentiert. Mit dem neuen Corporate Design positioniert sich
Reuter als erfolgreiches Unternehmen mit modernen Technologien und hoch
motivierten Mitarbeitern, die täglich daran arbeiten, für den Kunden stets die
besten Lösungen zu finden und höchste Qualität zu liefern.

Das Motto „Die Zukunft im Visier“ unterstreicht den Blick nach vorn und die
fortschrittliche Unternehmensphilosophie.

 

Download Pressetext

Download Bild, CMYK JPG

 


Stanzung von glasklarem PMMA - eine gelungene Lösung für Rollladensysteme

05.2014

Glasklare Kunststoffe sind in der Regel spröde und deshalb schwer zu stanzen.
Dies trifft besonders auf PMMA  - Plexiglas  -  zu.
 
Mit einer speziellen Rezeptur ist es REUTER nun gelungen, dies dennoch zu
realisieren. Im Rotationsverfahren werden die glasklaren Profile für den Rollladenbau
dabei kontinuierlich bereits im Extrusionsprozess gestanzt.

Die lichtdurchlässigen Profile erlauben so die feine Dosierung des einfallenden
Tageslichtes und die Steuerung einer angenehmen Raumbelüftung.

 

Download Pressetext

Download Bild, CYMK JPG

 


"Sicher mit System" - Auszeichnung für vorbildlichen Arbeits- schutz der BG RCI

05.2014

Neben der Zertifizierung nach DIN ISO 9001:2008 wurde das Unternehmen Ende
April diesen Jahres dank des vorbildlichem Arbeitsschutzes von der Berufsgenossen-
schaft für Rohstoffe und chemische Industrie, BG RCI, mit dem Gütesiegel "Sicher
mit System" ausgezeichnet.
 
Durch den Bewertungsprozess zur Erlangung des Gütesiegels optimiert das Unter-
nehmen seine gesamte Arbeitsschutzorganisation. Schwachstellen werden erkannt,
beseitigt und somit das Risiko von Unfällen und Betriebsstörungen deutlich reduziert.
Die betriebliche Effektivität steigt und unnötige Kosten können vermieden werden.

Ziel ist es, durch einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess die Zahl der Arbeits-
unfälle, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren fortlaufend und
dauerhaft zu verringern.

Arbeits- und Gesundheitsschutz werden somit zu einem festen Bestandteil der Unter-
nehmenskultur. Erfolgreiche Unternehmen zeichnen sich auch dadurch aus, dass sie
sich ihrer sozialen Verantwortung bewusst sind.

 

Download Pressetext

Download Gütesiegelbild, CYMK JPG

 


Reuter auf dem Weg zur grünen Produktion

11.2013

1,2 Mio. Kubikmeter Wasser und 62,6 Mio. Kilowattstunden
Energie sparen PIUS gecheckte Unternehmen insgesamt jährlich.
Hinzu kommen 11,4 Tausend Tonnen weniger Ausschuss nach
Umsetzung der individuellen Maßnahmen.

Auch Reuter nimmt am PIUS, dem "Produktionsintegrierten
Umweltschutz"-Check teil.

Der Einsatz von Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen, Energie sowie
die Abfall- und Abwasserentsorgung stellen für produzierende
Unternehmen heute beträchtliche Kostenfaktoren dar. Mit den
richtigen Optimierungswerkzeugen und neuen Technologien
lassen sich Potentiale erschließen und führen schließlich zu
geringeren Kosten, mehr Effizienz und einem besseren
Umweltschutz.

Mit dem PIUS-Check werden die relevanten Stoffströme und der
Stand der Technik in der Produktion eines Unternehmens erfasst
und aufgezeigt, welche Verbesserungen in der Produktion im
Sinne der Ressourceneffizienz möglich sind. Besondere Bedeutung
haben dabei Materialfluss, Produktgestaltung, Wertschöpfungsketten,
Geschäftsprozesse, innovative Techniken und Wissenstransfer.

Unternehmen profitieren von reduziertem Rohstoffeinsatz,
verringerten Durchlaufzeiten, geringeren Produktionskosten,
gesteigerter Produktqualität, reduzierten Emissionen,
verbesserten Arbeitsbedingungen und effektiverer Mitarbeiter-
Motivation durch verantwortungsbewusstes Arbeiten.

 

Download Pressetext

 


Wangenschuhe in Edelstahloptik –
Reuter bietet ab 2014 Standard

11.2013

Nachdem der Fokus in den letzten Jahren vorrangig auf der Fertigung
von dekorativen Zierprofilen sowie Funktionsprofilen für die Bereiche
Schlafraum und Office lag, bietet Reuter ab 2014 Standardlösungen
für die Hersteller von Küchenmöbeln an. Hierzu gehören vorrangig
Wangenschuhe in allen gängigen Breiten. Die Profile und Endkappen
verfügen über eine ansprechende Edelstahloptik, die im Heißpräge-
verfahren erzeugt wird.

Im Bedarfsfall können die Wangenprofile auch mit zusätzlichen
Lochungen versehen werden. Aufgrund des hohen Automatisierungs-
grades in der Fertigung können diese im Normalfall ohne Mehrkosten
realisiert werden.

 

Download Pressetext

 


Neues PMMA mit noch besserer Wirkung

06.2013

LEDs sind aus modernen Beleuchtungskonzepten nicht
mehr wegzudenken.

Für Lichtinstallationen von geringer Bautiefe mit einer LED-
Direktbeleuchtung werden bei Reuter zwei neue Spezial-PMMA
Formmassen eingesetzt.

Die diffus Licht streuenden Formmassen haben eine Transmission
von mehr als 60 Prozent und schaffen es so, auch bei extrem
dünnen Wanddicken Leuchtdichtenschwankungen zu vermeiden.

Das eröffnet Designern völlig neue Gestaltungsfreiräume, da ein
sehr geringer Abstand zwischen LED und Abdeckung realisiert
werden kann - und das ohne sichtbare Hotspots.

 

Download Pressetext


Inline-Vermessungssystem
für optimale Qualitätssicherung

06.2013

Schnelle Fertigungsgeschwindigkeiten in der Profilextrusion stellen
das Qualitätsmanagement vor immer größere Herausforderungen.
Reuter hat in ein neues Inline-Profilvermessungssystem der Firma
Pixargus investiert.

Dieses System gewährleistet auch bei hohen Produktions-
geschwindigkeiten eine lückenlose Inline-Kontrolle über das
gesamte Fertigungslos. Alle Messdaten lassen sich auftrags-
bezogen und nachprüfbar auf einem Server abspeichern.
Im Sensorkopf der Anlage wird mittels Leuchtdioden eine
umlaufende Linie auf das Extrusionsprofil projiziert.

Sechs über den Umfang verteilte CCD-Kameras vergleichen diese
Ist-Kontur ein- bis dreimal pro Sekunde mit der im System hinter-
legten Soll-Kontur. Die Messgenauigkeit liegt bei etwa 100 µm.

 

Download Pressetext


Oberflächenveredelte Kunststoffprofile,
wahlweise in Aluminium- oder Edelstahl-
optik: DIE kostengünstige Alternative

09.2012

Die Auswahl des Werkstoffes wird individuell auf Ihre Anforderungen
beim Einsatz und der mechanischen Belastung abgestimmt. Bei
der Gestaltung der Oberflächen stehen Ihnen nahezu unbegrenzte
Möglichkeiten zur Verfügung.

Das Aufbringen der Folien auf die Kunststoffprofile erfolgt im Heiß-
prägeverfahren oder per Ummantelung. Beide Arbeitsgänge finden
inline im Extrusionsprozess statt.

 

Download Pressetext


Geringe Fertigungstiefe:
Extrusion, Oberflächenveredelung und
hochpräzise mechanische Bearbeitung
in einem Schritt

09.2012

Bei der Weiterverarbeitung von Kunststoffprofilen setzt Reuter
auf vollautomatische Bearbeitungszentren.

Alle Arbeitsgänge – von der mechanischen Bearbeitung wie
Stanzen, Bohren, Sägen oder Ablängen bis hin zur Oberflächen-
veredelung wie das Heißprägen – erfolgen schnell und präzise
inline auf hochmodernen Anlagen innerhalb nur eines einzigen
Produktionsprozesses. Eine kostspielige Nachbearbeitung der
Profile ist nicht mehr nötig. Komplexe, auf den Bedarf unserer
Kunden spezifisch zugeschnittene Bearbeitungslinien – auch für
die Fertigung Ihrer Produkte ein großer Vorteil.

 

Download Pressetext